ZUVERLÄSSIG.

SEIT ÜBER 110 JAHREN.

SCHECHTL DURCH DIE JAHRE.

HISTORIE.

Wir blicken zurück auf über 110 Jahre Schechtl Maschinenbau.
Von der Dorfschmiede zur Spitze der weltweit führenden Hersteller von Schwenkbiegemaschinen und Tafelscheren.

DIE GRÜNDUNG

1910

Der Hufschmiedemeister Josef Schechtl macht sich selbständig und eröffnet in Roßhart bei Edling eine Schmiedewerkstatt.

MODELL KS1

1932

Josef Schechtl konstruiert und baut die erste Schechtl Abkantmaschine, Modell KS1. Sie besteht aus 2 Eisenbahnschienen und einem angeschweißten Flachstahl und funktioniert so gut, dass sich das schnell bei anderen Handwerksbranchen herumspricht. Bald darauf folgt auch die erste Tafelschere, Model SJS, und der Anfang eines erfolgreichen Maschinenbauunternehmens ist gemacht.

UMZUG

1955

Josef Schechtl jun., Ältestes von neun Kindern, übernimmt den elterlichen Betrieb und verlagert das Werk nach Edling an seinen jetzigen Standort. Der Edlinger Firmensitz bietet Raum für Erweiterungen und für die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte des Unternehmens Schechtl.

STAATSPREIS

1960

Schechtl erhält für die Abkantmaschine Modell KS den Bayerischen Staatspreis anlässlich der Internationalen Handwerksmesse in München.

MOTOR

1969

Schechtl beginnt mit dem Bau der ersten motorbetriebenen Tafelscheren und Abkantmaschinen.

ALOIS SCHECHTL

1980

Alois Schechtl übernimmt die Geschäftsführung, erweitert das Produktspektrum mit motorbetriebenen Schwenkbiegemaschinen und Tafelscheren und führt das Unternehmen zur heutigen Weltgeltung.

CNC-STEUERUNG

1986

Bau der ersten CNC-Steuerung für Schwenkbiegemaschinen.

STAATSPREIS

1988

Schechtl erhält für die Segmentabkantmaschine den Bayerischen Staatspreis anlässlich der Internationalen Handwerksmesse in München.

CNC-STEUERUNG

1996

Die grafische Schechtl CNC-Steuerung für Schwenkbiegemaschinen wird zum Patent angemeldet und revolutioniert den Schwenkbiegebereich.

REKORD

1999

Schechtl überschreitet die Grenze von 2.000 jährlich verkauften Maschinen und erhält als erster Hersteller die “Goldene Lötlampe” – die höchste Auszeichnung im Spenglerbereich.

MARIA SCHECHTL

2004

Maria Schechtl übernimmt die Geschäftsführung.

100 JAHRE

2010

Schechtl feiert 100-jähriges Firmenjubiläum.

S-TOUCH

2010

Im Jubiläumsjahr wird die CNC -Touch Steuerung vorgestellt.
Diese setzt Maßstäbe in punkto Bedienerfreundlichkeit! Intuitiv und
flexibel – zur Umsetzung komplexer Funktionen. Eine fast spiele-
rische Programmierung durch direkte Eingabe auf dem Monitor.

INNOVATIONSPREIS

2012

Schechtl gewinnt den Innovationspreis der Zeitschrift Baumetall in der Kategorie Maschinen und Werkzeuge. „S-Touch Mobile” Kantprofil zeichnen, bemaßen, senden: Präzises Aufmaß von der Baustelle direkt an die Maschine.

UKF

2015

Vorstellung der ersten Segment-Schwenkbiegemaschine UKF
welche durch extra hohe Segmente besonderen Freiraum beim
Biegen bietet.

SB50

2017

Entwicklung der weltweit ersten
Schindelbiegemaschine SB50.

F-GEOMETRY

2018

Konstruktion des Biegewangen-Design F-Geometry, welche bei motorischen Schwenkbiegemaschinen eine maximale Biegefreiheit bietet.

Raum für Wachstum

2021

Eine neue Produktionshalle mit Büros entsteht in Wasserburg.